Die Nürnberger Straßenbahn

Der Fuhrpark der VAG



Zur Zeit sind auf Nürnbergs (Straßenbahn-) Schienen folgende Fahrzeugtypen anzutreffen

Akuelle Liste des Straßenbahn-Fuhrparks der VAG

GT6 und Beiwagen (300er und 1500er)

Eigentlich der "Klassiker" unter den Nürnberger Zügen. Kein anderer Typ hat das Gesicht der Nürnberg-Fürther Straßenbahn wohl so geprägt wie diese Fahrzeuge.
In den Jahren 1961-1966 wurden 56 Großraum-Triebwagen dieses Typs geliefert. Dabei handelt es sich um eine zweiteilige Version des T4-Types (200er siehe u.l.), die bereits ab 1955 gebaut wurden, aber seit 1996 nicht mehr im Einsatz sind.
Die GT6-Züge werden in der Regel immer mit einem Beiwagen des Typs 1500 (siehe u.m.) eingesetzt. In Vergangenheit haben Streckenstillegungen oder Unfälle dafür gesorgt, daß der Bestand dieser Züge stetig abgenommen hat. Zuletzt hat die Auslieferung der neuen Niederflurwagen ab Mitte der neunziger Jahre für eine verstärkte Abstellungswelle gesorgt.
Die meisten Fahrzeuge wurden jedoch nicht verschrottet, sondern an Nürnbergs Partnerstadt Krakau (siehe u.r.) abgegeben. Dort verrichten sie auch heute noch immer zuverlässig ihren Dienst. Man kann davon ausgehen, dass in absehbarer Zeit die verbliebenen Züge ganz von Nürnbergs Schienen verschwunden sein werden und nur noch ein einziger Wagen (als Museumszug) der Nachwelt erhalten bleibt.

   Technische Daten GT6

Stadtbahnwagen N6/N8

Im Jahr 1976 beschaffte die VAG nach längerer Pause erstmals wieder neue Straßenbahnen. Eigentlich ging man damals aufgrund des fortschreitenden U-Bahn Baus noch von einer völligen Einstellung des Straßenbahnbetriebes in Nürnberg aus, so dass die N6-Wagen nur als Zwischenlösung beschafft wurden:
Bei den Fahrzeugen handelt es sich nicht um speziell für Nürnberg gefertigte Züge, sondern diese sind aus einer laufenden Serie von Straßenbahnwagen entnommen, die damals für mehrere Städte gebaut wurden.
Daher sind sie für Nürnberg unüblich als Zweirichtungswagen ausgeführt, wurden aber in ihrer Einsatzzeit kaum als solche genutzt. Ähnliche Wagen sind z.B. in Mühlheim oder Augsburg anzutreffen.
Um den Platzbedarf der relativ kurzen Züge zu erhöhen und auch den Anforderungen behinderter Menschen besser zu entsprechen, wurden die Fahrzeuge nach 15 Jahren Nutzungszeit umgerüstet. So wurden ab 1992 von MAN und MBG in die Züge niederflurige Mittelteile eingebaut. Die Züge sind seitdem als Achtachser N8 unterwegs (siehe Bild rechts).

Technische Daten Typ N8    Wagenübersicht N6/N8

Niederflur: GT6N und GT8N - "CityBahn"

Der Beschluss der Stadt Nürnberg, die Straßenbahn langfristig zu erhalten (1994), machte die Beschaffung neuer Züge notwendig. Die Typen GT6 waren am Ende ihrer Lebensdauer angelangt, die N8 konnten sowohl durch ihre niedrige Stückzahl als auch durch ihr geringes Platzangebot weder überzeugen noch einen höheren Komfort bieten.
Dies führte ab 1995 zur Beschaffung einer komplett neuen Fahrzeuggeneration, des GT6N. Dabei handelt es sich um die ersten "echten" niederflurigen Fahrzeuge in Nürnberg mit einer Einstiegshöhe von nur 30 cm.
14 Stück dieser Züge wurden 1995/1996 von der Fa. ADtranz Nürnberg gebaut. Baugleiche Züge finden sich auch in einigen anderen Städten, z.B. in München oder Berlin.

Technische Daten GT6N

Ab 1999 folgte die zweite Generation der Niederflurstraßenbahnen in Nürnberg mit Auslieferung der ersten GT8N-Wagen. Dabei handelt es sich um eine vierteilige Version des GT6N. Auffälligster Unterschied ist die abweichende Kopfform, in allen anderen Komponenten sind die Züge jedoch fast baugleich. Züge dieses Typs sind ebenfalls in München anzutreffen. Die VAG Nürnberg hat 26 Fahrzeuge dieser Bauart im Bestand.
Hersteller war - wie übrigens bei allen Nürnberger Straßenbahnzügen - die Fa. ADtranz (ehemals MAN/AEG). Die GT8N waren aber auch die letzten Fahrzeuge der VAG, die in der heimischen Produktionsstätte hergestellt wurden.
Der Entwicklung des GT8N gingen Versuche mit einem GT6N voraus, der vom Hersteller zu Testzwecken provisorisch zu einem vierteiligen Zug umgestaltet worden ist. Dazu wurde der Nürnberger Wagen 1010 (siehe rechts) vom Hersteller angemietet und versuchsweise mit zwei Mittelteilen ausgestattet.

Technische Daten GT8N

Variobahn

Die neuste Generation Niederflur-Strassenbahn auf Nürnbergs Schienen. Dieser 5-teilige Triebwagen der Fa. Stadler wird ab Sommer 2008 im Nürnberger Netz die N8-Wagen ablösen.
Noch befindet sich der Wagen in der Erprobung wie der Wagen 1201 auf dem Foto im Testcenter in Velten.

Technische Daten Variobahn



last update:
02.03.09 RG
[Index], [Wagen], [Wagenliste], [Streckennetz], [Geschichte], [Zukunft]
[Strassenbahn], [U-Bahn], [Bus], [S-Bahn], [Regionalbahn]
[Home]
Webmaster
Roland Gechter
Dirk Sombrutzki