Die Fahrzeuge im Regionalverkehr
Triebwagen der Baureihe 442

Foto: Marius Sinkel

Technische Daten BR 442

Fahrzeugliste Regiowerkstatt Nürnberg
(E-Netz Franken)

Für das E-Netz Oberfranken hat die DB im Frühjahr 2009 22 Triebzüge aus der E-Talent 2 - Plattform von Bombardier bestellt. Im September 2008 wurde auf der Innotrans in Berlin das erste Fahrzeug dieser neuen Plattform vorgestellt. Dabei handelte es sich um den für die S-Bahn-Nürnberg vorgesehenen Triebwagen 442 212.

Die neuen Züge sollten ab Dezember 2011 den Betrieb auf den Regionalexpress-Linien von Nürnberg nach Schweinfurt, Sonneberg und Jena aufnehmen. Doch es kam anders: Zunächst waren es Probleme mit der Steifigkeit der Rohbaukästen, was dazu führte, dass die ersten fünf S-Bahn-Züge (442 212 - 216) nicht fertig gestellt wurden und von der Deutschen Bahn nicht übernommen wurden. Die folgenden Züge sind dann verbessert ausgeführt worden und die Zulassungsprozess begann. Hier kamen weitere Schwachpunkte wie z.B. die PZB oder die Bremssoftware zum Vorschein, was erst im Oktober 2011 zur Zulassung der Fahrzeuge für die Nürnberger S-Bahn führte.

Die Triebwagen für den Franken-Thüringen-Express - unter diesem Namen wird das E-Netz Franken vermarktet - haben erst im Frühjahr 2012 ihre Zulassung erhalten. Daher musste der im Dezember 2011 vorgesehene Start mit einem umfangreichen Ersatzkonzept erfolgen. Der vollumfängliche Einsatz der Baureihe 442 im fränkischen E-Netz ist zum Fahrplanwechsel im Dezember 2012 erfolgt, einzelne Umläufe wurden schrittweise ab 17. September 2012 umgestellt.

Zum 442 der S-Bahn Nürnberg

  Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz


last update:
18.01.2016 WK
[Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Sonderseiten]
[Bus], [Regionalbahn], [S-Bahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
[Home]
Wolfgang Kollorz
Kontakt