Die Zukunft der Nürnberger U-Bahn

Und so geht's weiter...


... mit der U1

 
Ein Weiterbau bis zum geplanten Endbahnhof Kieselbühl ist derzeit fraglich. Damit hätte die U1 am 8. Dezember 2007 ihren lange geplanten Endpunkt erreicht.


... mit der U3
 
Bauabschnitt 3
Vom Bahnhof Friedrich-Ebert-Platz geht es ab Sommer 2012 weiter Richtung Nordwestring. Dann beginnt der Bau des letzten Abschnitts mit den beiden Bahnhöfe "Klinikum Nord" und "Nordwestring".
Geplante Eröffnung ist 2016.


Kommt eine U4 ?
 
Zu Beginn der U-Bahn-Planungen in Nürnberg wurde immer von einem Netz mit 3 Linien ausgegangen. Die Linien U1 und U2 wurden dabei bis heute nahezu wie geplant realisiert, die U1 ist wohl fertiggestellt, da Weiterbau nach Kieselbühl fraglich erscheint. Eine damals als U21 bezeichnete Ergänzungslinie als Abzweigung von der U2 wird gegenwärtig als U3 realisiert.
Die ursprüngliche U3 sollte vom Tiergarten im Osten, über die Südstadt und Plärrer bis hin nach Wetzendorf im Nordwesten verlaufen. Bauliche Vorleistungen wurden für diese Strecke bereits u.a. am Aufseßplatz und am Plärrer getroffen. Ebenso wird wohl der künftige Bahnhof "Friedrich-Ebert-Platz" auf der neuen U3 als Kreuzungspunkt entsprechend vorbereitet werden, um sich die Chance auf diese Strecke nicht ganz zu verbauen.
Ob diese, in den Planungen inzwischen als U4 bezeichnete Linie jedoch jemals realisiert wird, steht derzeit in den Sternen. Leere Stadtkassen, aber auch die Frage nach dem generellen Bedarf für die U4 stellen die Notwendigkeit dieser Linienführung stark in Frage.
Außerdem würde durch diese Strecke die Existenz der Straßenbahn, in die in letzter Zeit sehr viel investiert wurde, erneut auf dem Spiel stehen.


last update:
12.12.11 RG
[Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Geschichte], [Zukunft]
[Bus], [Regionalahn], [S-Bahn], [Straßenbahn]
[Home]
Roland Gechter Wolfgang Kollorz
Webmaster