Die Nürnberger U-Bahn
Bahnhof
Bärenschanze

 
Karte Bhf. Bärenschanze Lageplan Bhf. Bärenschanze Zwischen Troststraße und Siel- / Paumgartnerstraße befindet sich der Bahnhof Bärenschanze. Er wurde am 20.09.1980 in Betrieb genommen, ist 171 Meter lang und liegt in eineinhalbfacher Tieflage, ca. 7,5 Metern unter der Straße.
In diesem Bahnhof fällt - wie auch im Bahnhof Gostenhof oder Plärrer - durch eingebaute Lichtkuppeln das Tageslicht auf den Bahnsteig und die Verteilerhallen.
Bild 1: Bahnsteigansicht Bhf. Bärenschanze Ausgänge mit Fest- und Fahrtreppen führen im Westen zur Siel- und Paumgartnerstraße, auf der Querschnitt 2 Bhf. Bärenschanze Querschnitt 1 Bhf. Bärenschanze Ostseite des Bahnhofs entweder direkt in den Gehwegbereich nördlich der Fürther Straße oder südlich der Fahrbahn zur Preißler- und Glockendonstraße. Gehbehinderte Personen und Mütter mit Kinderwagen finden in der Mitte des Bahnhofs Bärenschanze einen Aufzug, von dem man direkt auf die nördliche Seite bzw. über eine Ampelanlage auch zur südlichen Seite der Fürther Straße gelangt.
Längsschnitt Bhf. Bärenschanze Profil Bhf. Bärenschanze
Nächster
Bahnhof
Maximilianstr. Gostenhof
Quelle (Text & Skizzen):
U-Bahn Nürnberg 7
(Stadt Nürnberg) 09/80

last update:
30.10.05 RG
[Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Geschichte], [Zukunft]
[Bus], [Regionalahn], [S-Bahn], [Straßenbahn]
[Home]
Roland Gechter Wolfgang Kollorz
Webmaster