Das Streckennetz der Nürnberger S-Bahn
S 4 - Bauarbeiten, Stand 9. August 2010

Seit dem 31. Juli 2010 ist die Strecke Nürnberg Hbf - Ansbach komplett für den Zugverkehr gesperrt. In diesem Zeitraum finden umfangreiche Bauarbeiten zur Realisierung der Linie S4 der S-Bahn Nürnberg statt. Im Einzelnen wenden die Bahnsteige auf S-Bahn-Standard (140 m lang, 76 cm hoch) gebracht, in einigen Bahnhöfen werden Weichenarbeiten durchgeführt und die östliche Einfahrt des Bahnhofs Ansbach wird an die Erfordernisse der neuen S-Bahn-Linie angepasst. Zusätzlich werden rund 22 Kilometer Gleise erneuert.
Nach gut einer Woche Sperrpause wollen wir einen Überblick über den Stand der Arbeiten zeigen. Dabei geben wir für jeden Bahnhof einen kurzen Statusbericht, untermalt mit einigen Aufnahmen.
 
Einzelheiten zum Schienenersatzverkehr haben wir auf einer Sonderseite in unserem Bus-Bereich zusammengefasst.
 
Nürnberg Hbf (km 0,0)
Hier wurde bereits zwischen März und Oktober 2009 der Bahnsteig an den Gleisen 22 und 23 erneuert und auf S-Bahn-Standard gebracht. Diese Baumaßnahme ist abgeschlossen.
 
Nürnberg-Schweinau (km 3,0)
Zwei 76 cm hohe Außenbahnsteige wurden bereits kurz nach der Jahrtausendwende errichtet, daher sind die Baumaßnahmen auch abgeschlossen.
Linkes Bild: Blick in Richtung Nürnberg
Rechtes Bild: Blick in Richtung Ansbach
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
 
Nürnberg-Stein (km 5,2)
Bereits seit Herbst 2009 laufen die Bauarbeiten für einen neuen Mittelbahnsteig zwischen den Gleis 2 und 3. Die Bahnsteigunterführung wurde an die neuen Gegebenheiten angepasst. Der Zugang erfolgt über eine neu gebaute Treppe, ergänzend kam eine Rampe hinzu. Der Bahnsteig ist über Treppen und einen Aufzug zu erreichen.
Die Bauarbeiten sind weitgehend abgeschlossen.
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Unterasbach (km 7,8)
Der Bahnsteig für Gleis 2 (in Richtung Ansbach) wurde bereits im Sommer 2009 erneuert und dabei etwas nach Westen verschoben.
Dar alte Bahnsteig für Gleis 1 wurde abgetragen, die Fundamente für die neue Bahnsteigkante sind erstellt. Derzeit begann das Setzten der Bahnsteigkantensteine.
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Oberasbach (km 9,4)
Derzeit finden keine nennenswerten Bautätigkeiten statt. Die bisherigen Bahnsteige (linkes Bild) sollen provisorisch auf 140 m Länge auf 76 cm aufgehöht werden. Die neuen Bahnsteige sollen im nächsten Jahr auf der anderen Seite des Bahnübergangs (rechts Bild) erstellt werden, welcher dann durch ein Brückenbauwerk ersetzt werden soll.
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
 
Anwanden (km 12,2)
Die Bahnsteige werden in Richtung Osten bis an die Schwabacher Straße verschoben. Von dort sind die Zugangstreppen vorgesehen, die bereits im Rohbau erstellt sind. Auf Grund von umfangreichen Bahndammsanierungen in diesem Bereich wurde mit dem Bau der Bahnsteige noch nicht begonnen.
Zum Aufnahmezeitpunkt war Voith Maxima 263 001 mit einem Bauzug samt Bettungsreinigungsmaschine im Einsatz, um den Schotter im Gleis Nürnberg - Ansbach aufzubereiten.
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Roßtal (km 14,7)
Die Bahnsteige wurden bereits um die Jahrtausendwende an S-Bahn-Standard angepasst. Dabei erfolgte der Bau des Bahnsteiges in Richtung Nürnberg an das Überholgleis (Gleis 3). Gleis 2 besitzt keinen Bahnsteig mehr.
Die Weichen 3 und 13 (abzweigende Weichen von Gleis 2 nach Gleis 3) wurden durch schlankere Weichen für eine höhere Ein-/Ausfahrgeschwindigkeit ersetzt. Dazu mussten die Weichen 1 und 2 im Ostkopf des Bahnhofs in Richtung Osten verschoben werden, daher erfolgte auch hier der Einbau neuer Weichen. Die Anpassung der Fahrleitung steht noch aus bzw. ist im Gange (Ostseite).
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Roßtal-Wegbrücke (km 15,9)
Es werden zwei neue Außenbahnsteige errichtet, welche derzeit in Bau sind.
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
 
Raitersaich (km 20,1)
Mit der Errichtung von zwei neuen Außenbahnsteigen wurde bereits im Frühsommer begonnen. Die Anlagen sind weitgehend fertig gestellt. Am westlichen Ende der neuen Bahnsteige ist die Unterführung noch im Bau. Aus diesem Grund erhielten die neuen Bahnsteige am Ostende eine provisorische Verlängerung um einige Meter.
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Heilsbronn (km 25,4)
Je eine einfache Weichenverbindung westlich und östlich des Haltepunktes werden reaktiviert, wodurch Heilsbronn wieder zum Bahnhof wird. Derzeit sind die mit den Gleiswechseln verbundenen Arbeiten an der Fahrleitung im Gange.
Zwei neue Außenbahnsteige werden errichtet, das Setzten der Kantensteine für Gleis 2 ist weitgehend abgeschlossen. An Gleis 1 wurde mit den Arbeiten noch nicht begonnen.
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Petersaurach Nord (km 30,3)
Hierbei handelt es sich um einen neuen Haltepunkt, der erst im Jahre 2011 in Betrieb gehen soll. Derzeit sind noch keine Bauaktivitäten zu vermelden.
Foto: Marco Gsellmann Foto: Marco Gsellmann
 
Wicklesgreuth (km 32,5)
Die Weichen im Bahnhof Wicklesgreuth wurden bereits im Herbst 2009 erneuert, dabei kamen schlankere Weichen (3 und 21) mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h im Abzweig zu Einbau. Das ehemalige Gleis 1 wurde rückgebaut.
Ein Außenbahnsteig an Gleis 2 und ein Mittelbahnsteig zwischen den Gleisen 4 und 5 werden neu gebaut, wobei Bahnsteigkanten und Pflasterarbeiten weitgehend fertig gestellt sind. Lediglich im Bereich der neuen Bahnsteigunterführung, die noch in Bau ist, sind noch nennenswerte Arbeiten erforderlich.
Die alten Bahnsteige sind mit einer provisorischen Verlängerung in Richtung Osten noch vorhanden.
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Sachsen (bei Ansbach) (km 37,0)
Der Haltepunkt Sachsen erhielt schon früher neue Bahnsteige mir 76 cm Höhe.
Aktuell sind noch zwei Aufzüge zu erstellen, deren Bau jedoch noch nicht begonnen hat.
Derzeit finden im Bereich Sachsen Gleisbauarbeiten statt.
Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
 
Ansbach (km 43,7)
Etwa von km 42,2 bis zum Stellwerk wird der Bahndamm verbreitert, um ein neues Gleis aufzunehmen. Die Schüttung des Dammes ist in Arbeit, neue Fahrleitungsmasten wurden bereits gesetzt und die Fahrleitung ist zum Teil schon umgehängt.
Im Bereich des Stellwerkes sind zahlreiche Schwellen für die neuen Weichen gelagert.
Zwischen den Gleisen 1 und 25 wird ein neuer, 76 cm hoher Bahnsteig entstehen. Der alte Bahnsteig wurde in diesem Bereich abgebrochen.
 
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
Foto: Wolfgang Kollorz
 
Weitere aktuelle Informationen zum Bau der S4 aber auch zum S-Bahn-Bau insgesamt sind der Internetseite S-Bahnbau.Bxf.de von Marco Gsellmann zu entnehmen.
 

last update:
23.08.2010 WK
[Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Geschichte], [Zukunft]
[Bus], [Regionalbahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
[Home]
Wolfgang Kollorz
Webmaster