Aktuelles von der S-Bahn
Archiv 2010

16.12.2010 Neue Bilder

  • 185 616
  • Bxf 27-33 119, 124, 156
  •   
    12.12.2010 Holpriger S-Bahn-Start

    Relativ lautlos - es gab auf Grund der fehlenden Neufahrzeuge und der Defizite bei der Infrastruktur keinerlei Feierlichkeiten seitens der DB - aber ziemlich holprig begann heute das S-Bahn-Zeitalter auf vier neuen Streckenabschnitten. Fehlende Zuggarnituren und Triebfahrzeuge führten zu Verspätungen und Zugausfällen. Im Einzelnen sah das so aus:

    S1 Nord:
    Hier waren am Vormittag nur zwei von vier benötigten Garnituren unterwegs, die aus Wendezügen (4 x-Wagen und Tfz 111) gebildet waren. Dies führte zum Ausfall etwa jedes zweiten Zuges, wovon auch der erste in Forchheim wendende Zug gegen 9 Uhr betroffen war. Die Premiere in Forchheim auf Gleis 1 fand in Form von S 39130 um 9:49 statt.
    Die fehlende Traktionsleistung schlug sich in Verspätungen von bis zu 15 Minuten vor allem bei den Langläufern Fürth - Bamberg und zurück nieder. Am Nachmittag entspannte sich die Situation etwas, als eine dritte mit 143 bespannte Garnitur hinzu kam. Die Sandwich-Bildung soll im Laufe des morgigen Tages abgeschlossen sein, wenn alle noch fehlenden Loks von ihren Einsätzen vor dem Fahrplanwechsel nach Nürnberg zugeführt wurden.

    S1 Ost:
    Hier fehlte am Vormittag vorübergehend eine von drei Garnituren, was zu einzelnen Zugausfällen führte. Ansonsten lief der mit Wendezügen (4 x-Wagen und Tfz 143) durchgeführte Betrieb weitgehend planmäßig.

    S3:
    Im Einsatz waren vier 4-teilige n-Wagen-Garnituren, wobei drei mit 185 und eine mit 143 bespannt wurden. Die fehlende Traktionsleistung bei der mit 143 bespannten Garnitur führten zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten.
    Ein weitere mit 185 bespannte Garnitur war wie im Plan vorgesehen in Neumarkt abgestellt.

    S4:
    Auch hier waren 4-teilige n-Wagen-Garnituren unterwegs, die alle vier mit 143 bespannt wurden. Auf der S4 kam es den ganzen Tag über aus uns unbekannten Gründen zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten.

    Bleibt zu hoffen, dass sich alles einspielt, denn die Bewährungsprobe gibt es Montag Früh im morgendlichen Berufs- und Schülerverkehr...
      Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Norbert Panzer

    Foto: Bernd Trautmann

    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    03.12.2010 Erster Einsatz der Baureihe 185

    Nachdem noch ausstehende Fristarbeiten erledigt wurden, erfolgte heute der erste Einsatz einer Alpha-Trains-185 außerhalb des Betriebswerkes Gostenhof  im Rahmen einer Drehfahrt, denn auch die letzten beiden aus Düsseldorf gekommenen x-Wagen-Garnituren standen für Nürnberger Verhältnisse "verkehrt herum". Die Fahrtroute entsprach der zwei Wochen zuvor durchgeführten Fahrt mit 143 628.

    Unsere Aufnahmen zeigen die vielleicht einmalige Komposition vor dem Einfahrsignal Nürnberg-Langwasser sowie nach der Rückkehr in Nürnberg Hbf.

    Währenddessen ist mit 185 616 die dritte Leihlok für den S-Bahn-Ersatzverker eingetroffen.

    =>Fahrzeugliste Baureihe 185
      Foto: Norbert Förster

    Foto: Norbert Förster
       
    30.11.2010 Zweite 185 eingetroffen

    Heute ist mit 185 617 die zweite Lok dieser Baureihe eingetroffen. Die bisher bei LTE eingesetzte Maschine wird morgen an DB Regio übergeben.

    =>Fahrzeugliste Baureihe 185
      
    22.11.2010 Erste Leih-185 in Nürnberg eingetroffen

    Foto: Norbert Förster Seit letzten Montag weilt die erste von sechs Leihlokomotiven der Baureihe 185 in Nürnberg. Die von Alpha Trains angemietete 185 619 wurde am 16. November 2010 von DB-Regio Franken übernommen und ist derzeit im Werk Gostenhof abgestellt. Die Ausbildung der Triebfahrzeugführer hat bereits am vergangenen Freitag begonnen.
    Fünf weitere Maschinen - 185 616, 617, 618, 633 und 634 - werden Anfang Dezember folgen.

    =>Fahrzeugliste Baureihe 185
       
    19.11.2010 Drehfahrt für neue S-Bahn-Wagen

    Zwei der vier in den letzten Wochen aus Düsseldorf gekommenen x-Wagen-Garnituren befanden sind in einer für Nürnberg unüblichen Wagenreihung. Um die Wartungsarbeiten zu vereinfachen, war eine Drehung der Garnituren vor ihrem ersten Einsatz notwendig. Daher fand heute eine Drehfahrt von Nürnberg Hbf über Langwasser und Feucht zurück zum Hauptbahnhof statt. Neben den am 8. und 15. November eingetroffenen S-Bahn-Zügen war auch der Doppelstock-Steuerwagen 86-81 045 mit von der Partie.
    Unsere Aufnahmen zeigen die Fahrt bei trüben Herbstwetter bei den Wenden in Langwasser und Feucht.
      Foto: Norbert Förster

    Foto: Norbert Förster
      
    07.11.2010 S-Bahngleis Nürnberg - Fürth verlegt

    In der vergangenen Woche wurde die Verlegung des S-Bahngleises zwischen Nürnberg Hbf und Fürth Hbf abgeschlossen. Damit ist die Verbindung - zumindest für Baufahrzeuge - durchgehend befahrbar. Stellenweise sind noch Richt- und Stopfarbeiten notwendig, außerdem fehlt noch die Fahrleitung. Die Signale sind weitgehend aufgestellt, der provisorische Bahnsteig - eine Holzkonstruktion zwischen den Gleisen 21 (vormals 1) und 20 - ist im Aufbau. Von Gleis 20 existiert bisher nur ein etwa 50 Meter langes Stück westlich der Weiche 202.
    Die Anbindung in Nürnberg Hbf erfolgt zunächst über das bisherige Lokzuführungsgleis nördlich der ehemals Bamberger Ausfahrt. In Fürth Hbf ist die Verbindung westlich des Empfangsgebäudes mittels dreier Bauweichen (981, 982, 983) an die Streckengleise von/nach Bamberg hergestellt. Weitere Verbindungen zur Strecke 5900 bestehen an der Abzweigstelle Jansenbrücke und auf Höhe der westlichen Ausfahrsignale des Fürther Gbf.

    Ein paar Impressionen zum heutigen Stand der Arbeiten sind rechts zu sehen.
      Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz
      
      Neues S-Bahn-Netz online

    Zum 12. Dezember 2010 geht die bisher größte Erweiterung der S-Bahn-Nürnberg ans Netz. Daher haben wir unsere Streckenbeschreibungen auf den künftig gültigen Stand angepasst.
    Näheres ist hier zu finden.
      
    18.10.2010 Forchheim: Weichenverbindung nach Gleis 1 hergestellt

    Foto: Wolfgang Kollorz Vom 16. bis 18.10.2010 wurden in Forchheim weitere Baumaßnahmen durchgeführt, die Grundvoraussetzung für die Inbetriebnahme der S-Bahn im Dezember darstellen. Es erfolgte der Einbau der drei neuen Weichen 1801, 1802 und 1803. Diese stellen die Verbindung in das zukünftige Gleis 1 dar, welches zukünftig die in Forchheim beginnenden und endenden S-Bahnen nutzen werden.
    Unsere Aufnahme zeigt den Zustand am späten Nachmittag des 18.10.2010. Über Nacht sollen noch die Schotter-, Richt- und Stopfarbeiten durchgeführt werden, die vorläufige Einbindung in die Signaltechnik wird bis Mittwoch erfolgen, wobei die Weichen 1801 und 1802 festgelegt werden. Weiche 1803 geht als schlüsselgesicherte Handweiche in Betrieb. Die endgültige Anpassung des Stellwerkes ist derzeit für Ende November geplant.
       
    12.10.2010 S-Bahn-Start ohne Vach

    Foto: Wolfgang Kollorz Am 12. Dezember wird das S-Bahn-Ergänzungsnetz - wie geplant - an den Start gehen. Allerdings wird es noch einige Einschränkungen geben, was die Barrierefreiheit betrifft. Hier hinken einige der Aufzugprojekte ihrem Zeitplan hinterher. Auf nebenstehenden Plan ist die vorgesehene Inbetriebnahme vermerkt.
    Mit größeren Widrigkeiten haben einige Orte entlang der neuen Strecken zu leben. Aufgrund der Verzögerungen durch die Streitigkeiten über den Verschwenk bei Fürth wurde im Sommer entschieden, den Bahnhof Vach weiterhin zu bedienen. Dazu ist eine Aufhöhung der Bahnsteige notwendig. Leider ist seit kurzem auch hierzu ein umfangreicher Genehmigungsprozess notwendig, welcher noch nicht abgeschlossen ist. Daher werden die S-Bahn-Züge von Dezember 2010 bis voraussichtlich Juni 2011 den Bahnhof Vach nicht bedienen. An einem Ersatzkonzept wird derzeit gearbeitet. Es wird über mehrere Möglichkeiten nachgedacht, so z.B. der Halt der RE-Züge oder eine Busanbindung nach Fürth-Unterfarrnbach.
    Auch für Stadeln (?), Petersaurach Nord (?), Steinbühl (Dez. 2011) und Erlangen Paul-Gossen-Straße (vsl. Dez 2013) wird sich die Inbetriebnahme weiter verzögern. Ob Steinach kommt, soll Anfang 2011 entschieden werden.
      
      Erste Ersatzgarnitur eingetroffen

    Für den S-Bahn-Ersatzverkehr auf der Linie S1 ist in der letzten Woche die erste von sechs x-Wagen Garnituren aus Düsseldorf eingetroffen. Der Zug ist derzeit abgestellt und soll erst ab dem Fahrplanwechsel zum Einsatz kommen.
    Die Neuzugänge sind in unserer Fahrzeugliste aufgenommen worden.

    =>Fahrzeugliste x-Wagen
      
    19.09.2010 Alle 442 endmontiert

    Foto: Wolfgang Kollorz Mit 442 264 wurde in diesen Tagen der 42. E-Talent für die S-Bahn endmontiert. Der Zug war zum 100-jährigen Standortjubiläum und Tag der offenen Tür im Bombardier-Werk Hennigsdorf am 18./19.09.2010 zu sehen. Das Fahrzeug ist fertig montiert, derzeit werden noch Restarbeiten wie das Anbringen der Beschriftungen durchgeführt. Damit ist die Montage dieser Züge abgeschlossen und einem Einsatz stehen nur noch die Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt sowie die Personalschulung im Wege.
      
    15.09.2010 Probebetrieb 111-Sandwich

    Um allen Eventualitäten vorzubeugen, hat DB Regio Mittelfranken heute Morgen den ab 12. Dezember 2010 auf der S1 geplanten 442-Ersatzverkehr mit 111-Sandwich und x-Wagen getestet. Gefahren wurden die Verstärker-Züge S 9115 und 9118, aufgrund von Verspätungen zusätzlich die nicht geplanten Züge S 9123 und S 9126. Die Fahrten liefen erfolgreich, sodass dem Einsatz dieser Garnituren zwischen Bamberg und Hartmannshof ab Dezember 2010 nichts mehr im Wege steht.

    Unsere Aufnahmen zeigen die Testgarnitur, die aus den folgenden Fahrzeugen gebildet war:
    111 179
    Bx 20-33 269
    Bx 20-33 232
    Bx 20-33 244
    Bxf 80-33 196
    111 186
      Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    11.09.2010 Stand Bauarbeiten S4

    Zum Stand der Bauarbeiten auf der künftigen S4 Nürnberg - Ansbach haben wir eine Sonderseite erstellt, welche unter diesem Link zu finden ist.
      
    10.09.2010 Bahnsteig Eins ohne Dach

    Die Bauarbeiten in Forchheim zeigen die ersten für Jedermann sichtbaren Ergebnisse: In den letzten Tagen wurde das alte, bereits aus den 1930er Jahren stammende Bahnsteigdach für das ehemalige Gleis 1 abgebaut. Ferner werden im Bereich nördlich und südlich des vorhandenen Bahnsteiges Tiefbauarbeiten zur Verlegung diverser Kabel durchgeführt.
    Unsere Aufnahmen zeigen den Zustand heute gegen 19 Uhr.

    Foto: Wolfgang Kollorz    Foto: Wolfgang Kollorz
     
      
    20.08.2010 Stand Bauarbeiten S1 Nord

    Zum Stand der Bauarbeiten auf der künftigen S1 Nord Nürnberg - Forchheim haben wir eine Sonderseite erstellt, welche unter diesem Link zu finden ist.
      
    16.08.2010 Baubeginn Forchheim Gleis 1

    In Forchheim haben in der vergangenen Nacht die Bauarbeiten für das neue S-Bahn-Wendegleis begonnen. Nachdem die vorbereitenden Maßnahmen wie die Installation des Baucontainers und die Absperrung des Baustellenbereiches bereits letzte Woche abgeschlossen wurden, begann heute die Demontage der elektrischen Einrichtungen am Bahnsteigdach. Die nächsten Aktivitäten stellen den Abriss des alten Bahnsteigdaches sowie den Abbruch des vorhandenen Bahnsteiges und des provisorisch verlegten Kabelkanals dar. Anschließend folgt der Neubau der Bahnsteigkante und der Vorbau des neuen Gleis 1. Der Bahnsteig beginnt auf Höhe des südlichen Endes des Bahnsteiges Gleis 2/3 um 1,5 Meter nach Norden versetzt und wird 140 m lang.
    In der zweiten Oktoberhälfte wird es dann am Wochenende Sperrungen geben, in denen die neuen Weichen 1801, 1802 und 1803 eingebaut, die Oberleitung angepasst und das Signal P2 um 137 Meter nach Norden versetzt werden. Außerdem wird das neue Signal P1 auf Höhe von P2 aufgestellt. Die Inbetriebnahme des neuen Gleises ist für den 11.12.2010 geplant.
    Unsere Fotos zeigen den Stand der Bauarbeiten am 16. August 2010.
      Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    10.08.2010 Stand Bauarbeiten S4

    Zum Stand der Bauarbeiten auf der künftigen S4 Nürnberg - Ansbach haben wir eine Sonderseite erstellt, welche unter diesem Link zu finden ist.
      
      442-Ausbildung wird fortgesetzt

    Foto: Wolfgang Kollorz DB Regio Mittelfranken führt wieder Ausbildungen an den neuen S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 442 durch. Im Rahmen der Triebfahrzeugführer-Schulung war 442 221 heute zwischen Nürnberg und Bamberg unterwegs. Dabei wurde an allen künftigen S-Bahn-Stationen gehalten.
    Unser Foto zeigt die Rückfahrt in Richtung Nürnberg beim Halt in Forchheim.
      
    03.08.2010 442-Auslieferung stockt - Ersatzkonzept vorgestellt

    Foto: Wolfgang Kollorz Die von Bombardier Transportation im Juli 2010 angestrebte Zulassung der Baureihe 442 im Solobetrieb ist bisher noch nicht erfolgt. Obwohl Bombardier nach wie vor von einer rechtzeitigen Auslieferung der Neufahrzeuge ausgeht, rechnet DB Regio nicht mit dem Einsatz der "E-Talente" zur Betriebsaufnahme der neuen S-Bahn-Linien. Allein die Ausbildung von rund 150 Triebfahrzeugführern sowie etwa 100 Personen Werkstattpersonal an den neuen Zügen beansprucht mehrere Monate.

    Foto: Wolfgang Kollorz Das Ersatzkonzept, mit welchem DB-Regio Mittelfranken im Dezember 2010 an den Start gehen will, wurde heute offiziell vorgestellt und weicht nur unwesentlich von den bei uns am 22. Juli vorgestellten Informationen ab. Details sind dem Bild rechts zu entnehmen. Die zusätzlichen x-Wagen kommen aus Nordrhein-Westfahlen, die n-Wagen und Lokomotiven werden größtenteils durch den Einsatz der Baureihe 440 rund um Würzburg und Regensburg freigesetzt. Die Loks der Baureihe 185 sollen von extern angemietet werden, da DB Schenker laut eigenen Angaben keine Loks zur Verfügung hat.
    Die offizielle DB-Pressemeldung zu dem heutigen Termin ist hier einsehbar.
      
    22.07.2010 Erster Spatenstich für die Regio-Werkstatt

    Foto: Wolfgang Kollorz Heute fand am Gelände des ehemaligen Containerbahnhofs offiziell der erste Spatenstich statt. Staatsminister Martin Zeil, der Vorsitzende der Regionalleitung von DB Regio Bayern Norbert Klimt, Bürgermeister Horst Förther, der Konzernbevollmächtigte der DB für Bayern Klaus-Dieter Josel sowie Hilmar Laug, Geschäftsführer von DB Regio Mittelfranken griffen heute zum Spaten, um symbolisch Foto: Wolfgang Kollorz die erste Bautätigkeit auszuführen. Tatsächlich begannen die Bauarbeiten bereits am 12. Juli 2010. Ab Dezember 2011 sollen hier alle Fahrzeuge von DB-Regio Mittelfranken ihr neues Zuhause finden. Foto: Wolfgang Kollorz Unsere Aufnahmen zeigen einige Impressionen von der heutigen Veranstaltung.
      
       
    Foto: Wolfgang Kollorz Während dessen gibt es nach wie vor keine positiven Nachrichten von den künftigen S-Bahn-Zügen, die auch in der neuen Anlage gewartet werden sollen. Bis Ende Juli 2010 soll entschieden werden, wie der Start der neuen S-Bahn-Linien aussehen soll. Um keine Zeit zu verlieren, wird schon ein einem Ersatzkonzept gebaut, dessen Notwendigkeit immer wahrscheinlicher wird. Es sind die folgenden Überlegungen zum Fahrzeugeinsatz im Gange:
    S1: 111-Sandwich mit x-Wagen
    S2: 143 mit x-Wagen (unverändert)
    S3: 185 mit n-Wagen-Wendezügen
    S4: 143-Sandwich mit n-Wagen
    Offiziell will DB-Regio Anfang August bekannt geben, ob nun mit Neufahrzeugen oder zunächst mit einem Ersatzkonzept gefahren wird.
      
    01.07.2010 Eröffnung Infocenter

    Foto: Wolfgang Kollorz Heute hat die Deutsche Bahn in Bahnhof Fürth ein neues Informationszentrum zum Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 eröffnet. Christian Hahn aus dem bayerischen Wirtschaftsministerium, Klaus-Dieter Josel, Konzernbeauftragter der DB für Bayern sowie Gesamtprojektleiter Olaf Drescher enthüllten gemeinsam die Hinweistafel für die neue Einrichtung. Interessierte Bürger können sich ab sofort von Mittwoch bis Sonntag, jeweils von 12 bis 19 Uhr an Hand von Texttafeln, Fotos, Filmen, Computeranimationen und historischen Ausstellungsstücken über die Planungen zum Projekt VDE 8 und zur S1 nach Forchheim informieren.
      
    21.06.2010 442 zurück zum Hersteller

    Wie die Deutsche Bahn heute per Pressemeldung mitteilte, müssen die drei zu Schulungszwecken nach Nürnberg überführten Talent-2-Triebwagen zurück zum Hersteller. "Die Fahrzeuge, die noch nicht über eine Zulassung verfügen, mussten nun von der DB wegen erheblicher Mängel an Bombardier zurückgegeben werden. Die Schulungen können bis auf weiteres nicht wie geplant fortgesetzt werden.", hieß es in der Pressemeldung. Und weiter: "DB Regio Mittelfranken erwartet nun von Bombardier eine Klärung, ob die Mängelbeseitigung und die Zulassung der Fahrzeuge noch rechtzeitig erfolgen kann, damit nach entsprechender Vorbereitung und Schulung der Lokführer und Werkstattmitarbeiter der Einsatz aller 42 Züge ab Dezember noch ermöglicht werden kann."
    Damit muss die S-Bahn-Nürnberg, die bereits eklatante Terminverschiebungen bei der Infrastruktur insbesondere auf der Strecke nach Forchheim zu verkraften hat, aller Voraussicht nach auch bei den Fahrzeugen mit Lieferproblemen rechnen und ein Ersatzkonzept auf die Beine stellen.
      
    07.06.2010 Weitere 442 in Nürnberg

    Foto: Wolfgang Kollorz Die am Freitag angekündigten zwei weiteren S-Bahn-Züge sind bereits in Nürnberg eingetroffen. 442 221 und 223 wurden heute als Rbz 70710 von Hennigsdorf bei Berlin nach Nürnberg überführt. Unsere Aufnahme zeigt die beiden Triebzüge wenige Kilometer vor ihrem Ziel nahe des ehemaligen Haltepunktes Großgründlach.
    => Fahrzeugliste 442
      
    04.06.2010 Erster 442 in Nürnberg

    Am vergangenen Mittwoch ist mit 442 222 der erste S-Bahn-Triebzug dieser Baureihe zu Schulungszwecken in Nürnberg eingetroffen. Ab dem 7. Juni sollen zunächst Werkstatt und Bereitstellungspersonal, später auch die Triebfahrzeugführer ausgebildet werden. In der kommenden Woche werden hierfür zwei weitere Fahrzeuge erwartet, der erste davon am 07.06.2010.
    Parallel dazu arbeitet Bombardier auf Hochtouren am Zulassungsverfahren. Die Zulassung für die Einfachtraktion soll noch im Juli, die für Mehrfachtraktion bis November 2010 erreicht werden.
      
    14.04.2010 Neue Bilder

  • Bxf 27-33 144
  •   
    16.02.2010 Neue Bilder

  • Bxf 27-33 119, 80-33 175
  •   
    06.02.2010 Neuzugänge bei den x-Wagen

    Foto: Wolfgang Kollorz Bereits seit mehreren Monaten herrscht bei der S-Bahn Nürnberg eklatanter Fahrzeugmangel. Daher wurden in der letzten Zeit oftmals Garnituren mit nur drei Wagen eingesetzt, wodurch hin und wieder Fahrgäste zurückbleiben mussten. Um den Fahrzeugengpass zu mindern, kaufte DB-Regio Mittelfranken zwei weitere Steuerwagen, nämlich 27-33 121 und 144, von DB-Regio NRW.
    Da in Nürnberg jedoch Bx fehlen, diese aber nicht zu Haben sind, Foto: Wolfgang Kollorzwurde zunächst eine Garnitur mit zwei Steuerwagen in der Reihung Bxf - Bx - Bx - Bxf gebildet, wobei der hinter der Lok laufende Steuerwagen gedreht, also mit dem Führerstand zur Lok hin, eingereiht ist.
    Diese ungewöhnliche Garnitur besteht derzeit aus den Wagen 80-33 174, 20-33 241, 20-33 235 und 27-33 115. Da der Fahrzeugmangel insbesondere bei den Mittelwagen besteht, sollen auch die beiden Neuzugänge in dieser Form eingesetzt werden.
    Unsere Aufnahmen zeigen die oben genannte Garnitur als
    S 9137 in Nürnberg Hbf.
      
    28.01.2010 Bauarbeiten S-Bahn 2010

    Bei einem Pressetermin hat die Deutsche Bahn heute über den Stand der Bauarbeiten sowie die Baumaßnahmen für 2010 für die Erweiterung des Nürnberger S-Bahnnetzes informiert. Hierbei wurde insbesondere auf zwei Streckensperrungen in den Pfingstferien 2010 (Postbauer-Heng - Regensburg) und in den Sommerferien 2010 (Nürnberg - Ansbach) eingegangen. Zudem werden auf beiden Strecken umfangreiche Oberbauarbeiten statt finden. So werden zwischen Ansbach und Heilsbronn etwa 22, zwischen Regensburg und Undorf rund 10 Kilometer Gleise erneuert. Ferner wird das bekannte und beliebte Fotomotiv "Felsentor" bei Etterzhausen am 30. Mai 2010 gesprengt, da es sich in einem schlechten Zustand befindet.
    Details zu den Bauarbeiten auf den künftigen S-Bahnstrecken sind unter den folgenden Links zu finden:
  • S1 Nürnberg - Forchheim
  • S1 Nürnberg - Hartmannshof
  • S3 Nürnberg - Neumarkt
  • S4 Nürnberg - Ansbach


  • Außerdem wurde unsere Sonderseite zum Inbetriebnahmekonzept der S1 Nürnberg - Forchheim der aktuellen Situation angepasst.
      

      zurück zu Aktuell

    2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002
       

    archiviert am:
    22.01.2011 WK
    06.11.2016 WK upd
    [Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Geschichte], [Zukunft]
    [Bus], [Regionalbahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
    [Home]
    Wolfgang Kollorz
    Kontakt