Aktuelles von der S-Bahn
Januar - März 2003

26.03.2003

S-Bahn entgleist
 
Am gestrigen Dienstag, den 25. März 2003 entgleiste bei Kilometer 16,8 der S-Bahn-Strecke Nürnberg - Roth ein Zug der S3 aus noch ungeklärten Gründen.
Der Zug befand sich auf der Fahrt von Roth nach Altdorf und sprang mit Lok und allen vier Wagen an der Weiche zwischen Rednitzhembach und Schwabach aus den Schienen. Dort verzweigt sich der eingleisige in einen zweigleisigen Abschnitt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 600.000 Euro.
Der S-Bahn-Verkehr der S3 wurde auf den Anschnitt Nürnberg Hbf - Schwabach beschränkt, zwischen Schwabach und Rednitzhembach wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet. Zwischen Roth und Rednitzhembach besteht ein S-Bahn-Pendelverkehr. Voraussichtlich ab Donnerstag vormittag wird die S3 wieder komplett mit Zügen bedient werden. Für etwa 30 Minuten war auch die benachbarte Fernstrecke Nürnberg - München gesperrt.
Das Foto zeigt den Zug an der Unfallstelle.
Quelle: Nürnberger Nachrichten / Schwabacher Tagblatt vom 26.03.2003
Fotograf: G. Wilhelm


 
143 890 hauptuntersucht
 
Die letzte vor Kurzem noch orange Nürnberger 143 hat eine Hauptuntersuchung erhalten. Die Maschine wurde am 20.03.2003 in Dessau untersucht und wird am 26.03.2003 zurück in Nürnberg erwartet.
 
10.03.2003

Bauarbeiten auf der S1
 
Von Freitag, 07.03.2003, 21 Uhr bis 17.03.2003, 4 Uhr wird im Bahnhof Röthenbach das Planum von Gleis 202 verbessert und neue Gleise eingebaut.
Der S-Bahn-Betrieb ist jedoch nicht betroffen. Lediglich RE 30380, welcher normalerweise über die S1 geführt wird, verkehrt vom 10. bis 14. März 2003 über die Strecke rechts der Pegnitz.
 
08.03.2003

Hauptuntersuchung fur 143 887
 
Die Maschine 143 887 hat am 24.02.2003 in Dessau eine Hauptuntersuchung erhalten.
Ihre verkehrsrote Farbgebung erhielt diese Lok bereits im Dezember 2001 im Rahmen einer Sonderzuführung.
 
06.03.2003

Hauptuntersuchung fur 143 100
 
Eine weitere Maschine dieser Baureihe hat ihren Original-Lack eingebüßt: 143 100 bekam eine Hauptuntersuchung und verließ Ende Januar mit Datum 27.01.2003 das Werk Dessau in verkehrsrotem Lack. Die letzten bordeauxroten Loks in Nürnberg sind nun noch 143 894 und 914. Die orange 143 890 ist bereits zur HU nach Dessau überführt worden. Damit hat sich der letzte Vertreter der orangen S-Bahn-Farbgebung der 90er Jahre verabschiedet.
 
Neue Bahnhofsbezeichnung
 
Der an der S2 gelegene Bahnhof Moosbach wurde in "Feucht-Moosbach" umbenannt. Alle Bahnhöfe an der S2 sind nun auch mit den neuen, blauen Bahnhofsschildern mit weißer Schrift ausgestattet.
 

archiviert am:
23.05.03 WK
[Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Geschichte], [Zukunft]
[Bus], [Regionalbahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
[Home]
Wolfgang Kollorz
Webmaster