Die Fahrzeuge im Regionalverkehr

Am 6. Dezember 2006 fand die offizielle Auftaktfahrt des "München-Nürnberg-Express" statt. Mit der Zugnummer RE 30792 startete diese erste Fahrt für geladene Gäste pünktlich um 9:16 im Münchener Hauptbahnhof. Nach Zwischenhalten in Petershausen, Pfaffenhofen (Ilm) und Rohrbach (Ilm) wurde um 10:17 Ingolstadt Hbf erreicht. Die Grußworte sprach Hermann Regensburger, Staatssekretär a.D.. Die Weiterfahrt erfolgte um 10:37. In Kinding (10:52/11:02) empfing die dortige Bürgermeisterin Rita Böhm diesen ersten Zug im neuen Bahnhof. Bernhard Böckeler, 1. Bürgermeister von Allersberg, tat es seiner Kindinger Kollegin zwischen 11:16 und 11:26 gleich. Um 11:37 wurde der Nürnberger Hauptbahnhof erreicht.
Vier Busse des OVF brachten die etwa 200 Ehrengäste ins Verkehrsmuseum Nürnberg, wo ein Festakt stattfand. Nach dem anschließenden Mittagessen gelangten die Gäste wieder mit Bussen zum Hauptbahnhof, wo RE 30791 um 14:35 zurück nach München starte. Die bayerische Landeshauptstadt wurde gegen 16:20 erreicht.
Bpmbdzf 80-91 310 mit RE 30792 am 6. Dezember 2006 in Ingosltadt Hbf; Foto: Wolfgang Kollorz
Der Sonderzug wurde aus den folgenden Fahrzeugen gebildet:
  • 73 80 80-91 310    Bpmbdzf 296.3

  • 73 80 20-95 622    Bpmz 295.4

  • 73 80 20-95 617    Bpmz 295.4

  • 73 80 20-95 638    Bpmz 295.4

  • 73 80 20-95 618    Bpmz 295.4

  • 73 80 31-94 002    ABvmsz 184.0

  • 101 070

  • Die Lok schob den Zug in Richtung Nürnberg.

    Hier einige Impressionen von der Auftaktfahrt ...

    Herzlich willkommen im RE200...; Foto: Wolfgang Kollorz Zuganzeiger; Foto: Wolfgang Kollorz "Herzlich willkommen! Bitte einsteigen" ... diesen Service gab es freilich nur für die geladenen Gäste der Auftaktfahrt.

    "Abfahrt 9:16". Diese geplante Abfahrtszeit wurde auch eingehalten, frei nach dem Motto: "Pünktlich wie die Eisenbahn".
    Dieter Wellner und Ulrich Homburg vor der 101 070; Foto: Wolfgang Kollorz Prominente in Ingolstadt; Foto: Wolfgang Kollorz



    Die prominentesten Ehrengäste posieren vor "ihrem" schnellsten Regionalexpress Deutschlands
     
    Samba, Allersberg; Foto: Wolfgang Kollorz Rita Böhm, Kinding; Foto: Wolfgang Kollorz Samba, Allersberg; Foto: Wolfgang Kollorz
    Großer Bahnhof mit Bürgermeisterin Rita Böhm in Kinding (Mitte).
    In Allersberg empfingen Schülerinnen den ersten Zug mit Samba-Rhythmen.
     
    Klaus-Dieter Josel; Foto: Wolfgang Kollorz Hartmut Frommer; Foto: Wolfgang Kollorz


    Die Festredner im Verkehrsmuseum von links oben nach rechts unten:
  • Klaus-Dieter Josel,
    DB-Konzernbevollmächtigter für Bayern
  • Dr. Hartmut Frommer, Stadtrechtsdirektor Nürnberg
  • Dieter Wellner; Foto: Wolfgang Kollorz Ulrich Homburg; Foto: Wolfgang Kollorz
  • Dieter Wellner, Ministerialdirigent von Bayern
  • Ulrich Homburg, Vorstandsvorsitzender der DB Regio AG


  •  
    73 80 80-91 310 Bpmbdzf 296.3; Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz
    Hier fährt der Chef persönlich ...


    Fahren künftig nebeneinander zwischen München und Ingolstadt:
    101 mit umgebauten IC-Wagen als RE und 111 mit DoStos als RB.
    DB-Regio Oberbayern - ab 10. Dezember 2006 Betreiber des "München-Nürnberg-Express" - mietet von DB-Fernverkehr insgesamt 5 Lokomotiven der Baureihe 101 an, die vor drei Zuggarnituren mit insgesamt 26 Wagen eingesetzt werden. Zwei Kompositionen entsprechen der des Eröffnungszuges und bedienen die Verbindung zwischen Nürnberg und München mit 9 täglichen Zugpaaren. Der dritte Zug besteht aus 10 Wagen Bpmz/ABvsmz und wird mit zwei 101ern als Sandwich gefahren. Mit dieser Garnitur wird Nürnberg nur an Sonntag bis Donnerstag abends als Leerreisezug erreicht, um am Folgetag um 6:10 an nach München zu fahren. Ansonsten wird nur an Montag bis Freitag mit fünf Zugpaaren zwischen München und Ingolstadt gependelt. Eine Lok, ein Steuerwagen sowie drei Bpmz dienen als Reserve.
    Bei den Wagen handelt es sich um ehemalige InterCity-Wagen, die druckertüchtigt und klimatisiert sind und im DB-Werk Neumünster für den Einsatz im Regionalverkehr hergerichtet wurden. Im Wesentlichen haben die Fahrzeuge eine neue Farbgebung in der DB-Regio Produktfarbe verkehrsrot erhalten. Lediglich die ABvmsz, die aus Bvmz entstanden, haben in zwei Abteilen eine 1.Klasse-Einrichtung bekommen.


    last update:
    06.11.2009 WK
    [Index], Aktuell, [Fahrzeugpark], [Streckennetz]
    [Bus], [S-Bahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
    [Home]
    Wolfgang Kollorz
    Webmaster