Aktuelles vom Regionalverkehr
Archiv 2011

23.12.2011 Zahlreiche 143 abgestellt

Mittlerweile wurde der Nürnberger Einsatzbestand der Baureihe 143 stark dezimiert. Zwei Maschinen wurden nach Cottbus abgegeben, 20 Loks wurden abgestellt. Da im Werk Gostenhof der Platz knapp wird, sind heute 12 schadhafte Maschinen zur Abstellung nach Roth überführt worden. Die noch betriebsfähigen, aber nicht mehr benötigten Loks hingegen haben im Werk an der Drehscheibe eine vorübergehende Bleibe gefunden.

Unsere Aufnahmen zeigen die Überführung mit 214 018 nach Roth bei einem Stopp in Schwabach und am Abstellort.
  Foto: Sammlung Nahverkehr Franken
Foto: Sammlung Nahverkehr Franken
  
05.11.2011 Änderungen zum Fahrplanwechsel

Auch zu diesem Fahrplanwechsel sind wieder einige nennenswerte Änderungen zu verzeichnen.
So ging das E-Netz Franken an den Start, allerdings mit einem Ersatzkonzept. Details hierzu in unserer Aktuell-Meldung vom 15.10.11.
Außerdem übernimmt agilis den Betrieb auf der Donautalbahn zwischen Ingolstadt und Ulm, die hierfür benötigten Fahrzeuge besitzt die Privatbahn allerdings schon.
Auf der Gäubodenbahn werden die bisher mit Hofer 628 erbrachten Leistungen künftig mit Fahrzeugen der Südostbayernbahn gefahren.
Schließlich ist die Unterhaltung von Fahrzeugen in der neuen Regiowerkstatt angelaufen.
Weiterhin mit Ersatzkonzept muss die S-Bahn Nürnberg fahren, lediglich ein Umlauftag wurde nun komplett auf 442 umgestellt.

Um den Fahrzeugbestand an die neuen Gegebenheiten anzupassen, sind einige Umbeheimatungen erfolgt:
  • 111: Die Loks 067, 168, 170, 173, 180, 181 kommen aus München nach Nürnberg
  • 143: Hier werden in den nächsten Tagen einige KWS-Loks abgestellt.
  • 610: Der komplette Bestand wechselt von Nürnberg nach Hof
  • 628: 422-426 gehen nach Mühldorf, 428 und 431 nach Kempten
  • DoSto: Ein Teil der DoSto-Bauarten 764 und 752/752.1 gehen nach München
  • n-Wagen: Der Würzburger Bestand wird aufgelöst und wechselt nach Nürnberg. Die auf der Donautalbahn eingesetzten Münchener Wagen wechseln nach Nürnberg zur Verstärkung der Ersatzverkehre.
Die Fahrzeuglisten werden in den nächsten Tagen angepasst.
  
  Neue Bilder

  • 650 711, 712, 738
  •   
    30.11.2011 Neue Regiowerkstatt eingeweiht

    Der erste Bauabschnitt der neuen Werkstatt von DB Regio Franken ist weitgehend fertig gestellt. Aus diesem Anlass durchschnitten heute Norbert Klimt, Horst Förther, Hilmar Laug und Hans-Peter Göttler symbolisch ein Band vor einem der Werkstore. Nach den Festreden erfolgte eine symbolische Schlüsselübergabe.
    Der erste Bauabschnitt der neuen Werkstatt umfasst eine 8-gleisige Wartungshalle und ein Betriebs- und Sozialgebäude, in dem auch ein elektronisches Stellwerk für das Werksgelände untergebracht ist. In der kommenden Woche beginnt der Umzug in die neue Anlage, die nach dem Fahrplanwechsel ihren Betrieb aufnehmen wird. Zunächst werden die neuen Elektrotriebwagen der Baureihen 440 und 442 sowie die Loks der Reihen 111, 143 und 146 dort gewartet.

    Im kommenden Jahr wird der zweite Bauabschnitt errichtet, der eine Waschhalle, eine Außen- und Innenreinigungsanlage sowie eine weitere Halle mit integrierter Unterflur-Radsatz-Drehmaschine umfasst. Mit Abschluss des zweiten Bauabschnittes im Dezember 2012 werden dann auch die Dieseltriebwagen der Reihen 642 und 648 sowie Reisezugwagen im neuen Werk unterhalten.
      Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    23.11.2011 Erste Probefahrten in neuer Regiowerkstatt

    Nach rund 16 Monaten Bauzeit ist der erste Bauabschnitt der neuen Werkstatt von DB Regio Franken fast fertig gestellt. Gestern fanden nun erste Probefahrten am neuen Werksgelände statt. Die Rangierlok 214 016 befuhr die Anlage zunächst mit den Fahrzeugtypen, die in Kürze in der neuen Werkstatt gewartet werden sollen. Als Probanden dienten 111 210, 143 148 und 442 240.

    Unsere Aufnahmen zeigen die Komposition östlich vor dem neuen Hallenkomplex sowie in der 5-gleisigen Werkstatthalle.
      Foto: Sammlung Nahverkehr Franken
    Foto: Sammlung Nahverkehr Franken
      
    05.11.2011 Neue Bilder

  • 650 702, 715, 720, 734, 735
  •   
    15.10.2011 Franken-Thüringen-Express startet mit Ersatzkonzept

    Die Zulassungsprobleme mit dem neuen Regionalverkehrstriebwagen "E-Talent 2" des Schienenfahrzeugherstellers Bombardier treffen Franken nun zum zweiten Mal: Nach der S-Bahn Nürnberg im Dezember 2010 wird auch der Franken-Thüringen-Express (FTX) am 11.12.2011 mit einem Ersatzkonzept an den Start gehen. Aus diesem Grund lud DB Regio Nordostbayern am vergangenen Donnerstag die Pressevertreter nach Bamberg und stellte die künftige Betriebsweise vor.
    Zum Einsatz kommen zum größten Teil die Fahrzeuge, die bereits heute auf den Strecken des künftigen FTX unterwegs sind. Im Einzelnen bedeutet das:
    • Es verkehren weiterhin stündlich RE-Züge ab Nürnberg mit alternierendem Ziel Würzburg und Sonneberg, wobei die Ziele gegenüber heute getauscht werden.
      Zugbildung: Tfz 146 mit Doppelstockwagen
      Dabei gibt es ab Dezember einen reinen Stundentakt, die Abfahrt in Nürnberg ist zur Minute 42, die Rückkehr zur Minute 18
      Die Fahrzeiten betragen 43/72/125/100 Minuten nach Bamberg / Lichtenfels / Sonneberg / Würzburg
    • Es verkehren in den Taktlücken alle 2 Stunden RE-Züge Bamberg - Lichtenfels - Sonneberg
      Zugbildung: Tfz 111 mit n-Wagen
      Abfahrt/Rückkehr in Bamberg ist zur Minute 35/21; Die Züge fahren in der Taktlage der 2-stündlich verkehrenden RE Nürnberg - Sonneberg.
    • Es verkehren alle zwei Stunden RE-Züge von Lichtenfels nach Jena Saalbahnhof
      Zugbildung: 612-Doppeltraktion
      Abfahrt/Rückkehr in Lichtenfels gerade Stunde Minute 02/00, die Fahrzeit nach Saalfeld / Jena beträgt 62/98 Minuten
    • Es verkehren alle 2 Stunden RB-Züge von Bamberg nach Kronach
      Zugbildung: Tfz 111 mit n-Wagen
      Abfahrt/Rückkehr in Bamberg zur Minute 12/44, Abfahrt ungerade Stunde, Ankunft gerade Stunde; Fahrzeit 42 Minuten
    • Es verkehren alle 2 Stunden RB-Züge von Bamberg nach Saalfeld (Saale)
      Zugbildung: Tfz 111 mit n-Wagen
      Abfahrt/Rückkehr in Bamberg zur Minute 04/57, Abfahrt gerade Stunde, Ankunft ungerade Stunde; Fahrzeit 105 Minuten
    Aufgrund der unterschiedlichen Fahrzeuge kann das Flügelungskonzept bis auf Weiteres noch nicht umgesetzt werden. Das bedeutet, dass ggf. in Bamberg und Lichtenfels umgestiegen werden muss.
    Wann die neuen Triebwagen verfügbar sein werden, dazu wollte Dr. Klaus Baur, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Bombardier Transportation Deutschland, keine Termine zusichern. Die Zulassung der Züge für den FTX baut auf die für die Züge der S-Bahn Nürnberg auf.
    Folgend die Linienpläne des Franken-Thüringen-Express für das Ersatzkonzept ab Dezember 2011 (links) sowie den Zielzustand an voraussichtlich Dezember 2012 (rechts).

    Quelle: DB                      Quelle: DB


    Quelle: Pressemeldung DB Mobility Logistics AG
      
    01.10.2011 Zugtaufe in Rupprechtstegen

    Ein weiterer Triebwagen der Mittelfrankenbahn wurde heute im Nürnberger Land getauft. Namensgeber für 648 309 ist Rupprechtstegen, ein Ortsteil der Gemeinde Hartenstein. Bürgermeister Werner Wolter, Teilnetzmanager der Mittelfrankenbahn Udo Leuner sowie Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler tauften gemeinsam das Fahrzeug, welches durch angebrachte Aufkleber neben den Führerstandsfenstern zu erkennen ist. 648 309 ist mittlerweile das neunte Fahrzeug dieser Baureihe, welches nach einer Ortschaft im Netz der Mittelfrankenbahn benannt wurde.
    Rupprechtstegen, gelegen im Pegnitztal zwischen Hersbruck und Pegnitz, ist Ausgangspunkt für viele Ausflügler.
    Etwas Besonderes hat der Haltepunkt auch zu bieten: Ein historischer, restaurierter Eisenbahnwaggon wurde 2008 dort aufgestellt. Im Wagen fand ein Restaurant Platz, welches in weiten Teilen Frankens als Rastwaggon bekannt ist. Im Sommer dient der Vorplatz als Biergarten.


    Foto: Wolfgang Kollorz

    => Fahrzeugliste 648
      Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
      
      Neue Bilder

  • 642 215
  • Bnrdzf 82-34 280
  •   
    26.08.2011 Neue Bilder

  • 111 215
  • 440 040
  • 612 168
  • 650 710, 722, 723, 725, 731
  • 86-35 019
  • 86-81 045
  • 80-35 589
  •   
    15.07.2011 Neue Bilder

  • 141 384
  • 440 413, 414, 417
  • 440 307
  • 650 703, 705, 707, 709, 714, 718, 732, 733
  • 82-34 165
  • 80-35 622
  •   
    03.07.2011 Drei rollende Botschafter in München-Pasing

    Gestern lud DB Regio Oberbayern zu einem Fototermin ins Werk München-Pasing ein. Anlass war die Präsentation der drei Münchener Werbeloks, die für die Fotografen ins rechte Licht gerückt wurden.
    Seit dem 22.11.2010 ist 111 017 als Bahnland-Bayern-Lok alias "Maxl" unterwegs. Am 25. März 2011 kam 111 031 hinzu, welche noch bis zum 06. Juli als Botschafter für die Olympiabewerbung 2018 der Städte München und Garmisch-Partenkirchen durch Bayern fährt. Mit dem Slogan "Mit der Bahn in die Berge" wirbt schließlich 111 039 seit dem 27. Mai für eine Kooperation zwischen dem Deutschen Alpenverein (DAV) und DB Regio.
    Die drei Loks erreichen mit den Ringzug-REs auch regelmäßig die Frankenmetropole. Maxl war im April sogar für zwei Wochen auf der Nürnberger S1 unterwegs und auch für die DAV-Lok ist ein solcher Einsatz geplant.
    Im folgenden ein kleiner Bilderbogen von der gestrigen Veranstaltung.

    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    28.06.2011 Neue Bilder

  • 141 148, 396, 398
  • 440 405
  • 650 719, 721, 729
  •   
    18.06.2011 Neue Bilder

  • 141 362, 364, 366, 367
  • 650 701, 721
  •   
    12.06.2011 628 verlassen Franken

    Foto: Gerhard Schneider Die 12 für Ludwigshafen bestimmten Triebwagen der Baureihe 628/928 aus dem Hofer Bestand wurden heute in ihre neue Heimat überführt. In zwei Zügen ging es von Hof über Nürnberg und Ansbach nach Ludwigshafen bzw. Karlsruhe. Die Traktion übernahmen die Karlsruher 218 481 und 483, welche gestern extra zu diesem Zweck anreisten. Foto: Gerhard Schneider




    Unsere Aufnahmen zeigen die Überführungsfahrten bei der Durchfahrt im Bahnhof Nürnberg Ost.
      
      Neue Bilder

  • 650 713, 717, 726, 728
  •   
    11.06.2011 DB Regio geht - agilis kommt

    Heute war der letzte Betriebstag für DB Regio Nordostbayern auf dem Dieselnetz Oberfranken. Ab morgen bedient die agilis Eisenbahngesellschaft die folgenden Strecken:
    • Ebern - Bamberg - Forchheim - Ebermannstadt
    • Bad Rodach - Coburg - Lichtenfels - Bayreuth - Weiden
    • Münchberg - Hof - Bad Steben
    • Helmbrechts - Münchberg
    • Bayreuth - Marktredwitz
    • Selb Stadt - Hof
    • Bayreuth - Weidenberg
    Dafür hat agilis 38 fabrikneue Triebwagen vom Typ Regioshuttle (Baureihe 650) bei Stadler Pankow beschafft. Die neuen Fahrzeuge sind hier gelistet.
    Von den bisher eingesetzten Triebwagen der Baureihen 628 und 642 werden 20 bzw. 6 Fahrzeuge freigesetzt und in andere Regionen abgegeben. Näheres hierzu ist den Fahrzeuglisten 628 und 642 zu entnehmen.

    Unsere Aufnahmen rechts zeigen von oben nach unten:
    • 628 416 als RB 37477 bei der Kreuzung mit 650 704 als Schulungsfahrt in Rehau
    • 642 614 als Abschiedszug auf der Strecke Bamberg - Ebern mit der Beschriftung "Abschied vom Baunachgrund - DB Regio Nordostbayern - 24.Oktober 1895 bis 11. Juni 2011" als RB 32949 in der Nähe von Manndorf
    • Die agilis Triebwagen 650 727 und 726 für die Strecke Forchheim - Ebermannstadt beim Eintreffen heute Abend in Forchheim.
      Foto: Gerhard Schneider
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    08.06.2011 Neue Bilder

  • 141 148, 396, 398
  • 440 405
  • 650 719, 721, 729
  •   
    03.06.2011 DB Regio Franken überführt Museumszug

    Foto: Wolfgang Kollorz DB Regio Franken hat heute den Braunschweiger Museumszug VT08 von Meinigen nach Nürnberg überführt. In Meiningen hat der dreiteilige Zug eine optische Auffrischung sowie eine Überarbeitung der Bremsanlage erhalten. In Nürnberg wird er vom 7. Juni bis 4. September 2011 die Ausstellung "Nächster Halt: Sport" beherbergen.
      
    29.05.2011 Neue Bilder

  • 440 310, 314, 320, 326
  • 650 716, 724
  • n-Wagen 80-35 140, 82-34 128
  • y-Wagen 80-35 659
  •   
    28.05.2011 Zugtaufe in Bad Rodach

    Foto: Patrick Pflüger Am 12. Juni geht agilis mit dem Dieselnetz Oberfranken an den Start. In diesem Zusammenhang wurde heute der erste Triebwagen vom Typ "Regio-Shuttle" von Bürgermeister Gerold Strobel und agilis-Geschäftsführer Dietmar Knerr auf den Namen "Bad Rodach" getauft. Bad Rodach ist Endpunkt einer der Strecken, welche agilis zukünftig bedienen wird.
    => Baureihe 650
      
    26.05.2011 Bau der Regiowerkstatt im Plan

    Der Bau der neuen Werkstatt von DB Regio in Nürnberg-Gostenhof schreitet zügig voran. Die Bauarbeiten seien im Plan, so Hilmar Laug, Leiter von DB Regio Franken bei einer Baustellenbesichtigung heute.
    Der Rohbau des Gebäudekomplexes, welcher aus einem Bürogebäude, einer 3-gleisigen Halle, einer 5-gleisigen Halle sowie einer Waschhalle besteht, ist fertig gestellt, ebenso die Außenverkleidung der Hallen. Mit dem Innenausbau wurde kürzlich begonnen. Bald wird auch mit dem Einbau der bahntechnischen Anlagen wie den Gleisen, der Fahrleitung und den Arbeitbühnen begonnen. Am 11. November soll die neue Anlage in Betrieb gehen und Zug um Zug die alten Werke in Gostenhof und Dürrenhof ablösen.
    Vier Lokomotiven, 8 Triebzüge sowie 6 Reisezugwagen können gleichzeitig auf den acht Werkstattgleisen instand gehalten werden. Dabei kann auf vier Ebenen gearbeitet werden: Unter den Zügen, seitlich an den Fahrwerken, in den Fahrzeugen sowie auf dem Dach der Fahrzeuge.
    Im Außenbereich erfolgt die Anbindung zunächst von Osten, der direkten Verbindung zum Hauptbahnhof. Hier stehen schon die Fahrleitungsmasten, das Schotterbett für die Zufahrtsgleise ist bereits zum Teil eingebaut.
    Die westliche Zufahrt sowie die Anbindung der vorhandenen Innenreinigungsanlage erfolgt in einem  zweiten Bauabschnitt ab 2012, ebenso wie die Errichtung einer Halle für die Radsatzprofilierung sowie ein Unterflurwaschstand.

    Ein paar Impressionen vom derzeitigen Bauzustand geben die Aufnahmen rechts.
      Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    24.03.2011 Sechs 143 verlassen Nürnberg

    Foto: Wolfgang kollorz Mittlerweile auf sieben Maschinen angewachsen war der Bestand der abgestellten Loks der Baureihe 143 im Werk Nürnberg-Gostenhof.
    Nachdem es für sechs dieser 143er keine Verwendung mehr gibt, wurden sie ausgemustert. 143 253 hat die Loks gestern in der Reihung 143 077, 826, 252, 887, 824 und 022 nach Leverkusen-Opladen überführt, von wo aus sie an das Recyclingunternehmen Bender zur Zerlegung übergeben werden. Foto: Wolfgang kollorz Die bereits seit Anfang Februar in Nürnberg  abgestellte 110 333 wird das selbe Schicksal ereilen, sie war am Zugschluss der Überführungsfahrt eingestellt.
    Unsere Aufnahmen zeigen die letzte Reise der Todeskandidaten als SchadR 70728 bei der Durchfahrt in Fürth (Bay) Hbf.
      
    19.03.2011 Neue Bilder

  • 111 211
  • 440 325
  • 628 234, 277, 327, 583
  • 628 402
  • 650 706, 708
  •   
    12.03.2011 Fahrzeuge aufgeteilt

    Mit Stichtag 01.01.2011 wurden die Fahrzeuge von DB Regio Bayern auf die verschiedenen Teilnetze verteilt. Die Teilnetze wurden im Kopf der Fahrzeuglisten vermerkt. Bei den Baureihen 111, 143, 612 sowie den n-Wagen sind den Fahrzeuge verschiedenen Netzen zugeordnet, daher haben wir die Fahrzeuglisten um einen entsprechende Spalte ergänzt.
    In der Realität zeigt sich allerdings, dass insbesondere die Lokomotiven der Baureihen 111 und 143 nicht vollumfänglich nach der Netzzugehörigkeit eingesetzt werden.
      
    13.02.2011 Personalschulungen Baureihe 650

    Foto: Wilfried Kellner Bereits seit Dezember 2010 laufen Personalschulungen für das ab Juni 2011 von agilis betriebene Dieselnetz Oberfranken. Als Stützpunkt dient derzeit Neuenmarkt-Wirsberg, da das eigene Werk in Marktredwitz noch nicht fertig gestellt ist. Unsere Aufnahme zeigt eine dieser Schulungsfahrten in Bayreuth Hbf.
    Für die in Franken nicht ganz neue Baureihe 650 - die EIB bzw. EB fährt damit im Raum Schweinfurt bereits seit Ende 2004 - haben wir nun auch eine separate Fahrzeugseite erstellt. Der Link zur EIB-Sonderseite ist nun ebenfalls von dort aus aufrufbar.
    => Baureihe 650
      
      Neue Bilder

  • 612 154
  • 628 248
  • 628 269, 298, 591
  •   
    09.02.2011 Letzter 614 verlässt Nürnberg

    Foto: Steffen Rödel Abschied nehmen hieß es zum Jahreswechsel für die Baureihe 614 in Nürnberg. Bis zum Fahrplanwechsel war die kieselgrau/orange Garnitur mit Ersatzleistungen im Laufplan der Baureihe 610 unterwegs. Mit Wirkung zum 1. Januar 2011 ging das Fahrzeug nun an das DB Museum Nürnberg über und soll in den nächsten Tagen in das dortige Freigelände verbracht werden.
    Bereits einige Wochen früher musste 614 039/040 wegen fälliger Fristen den Dienst quittieren und wurde zum 3. Dezember 2010 ausgemustert. Heute hatte die S-Bahn-Lok Foto: Wolfgang kollorz 143 624 die Ehre, die Garnitur nach Hamm (Westf) zu überführen. Damit ging eine Ära zu Ende. Möglicherweise wird jedoch 614 005/006 schon bald als Sonderfahrt unterwegs sein und auch die in Hamm hinterstellten Fahrzeuge dieser Baureihe werden vielleicht nochmals fahren: Polen hat Interesse an den Triebwagen angemeldet.
    Unsere Aufnahmen zeigen 614 039/040 kurz nach dem Verlassen ihres langjährigen Heimatwerkes.
      
    15.01.2011 Neue Bilder

  • 111 056, 203
  • 440 104, 401, 408, 409, 410, 411, 413
  • 610 005
  •   

      zurück zu Aktuell

    2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002
       

    archiviert:
    29.07.2012 WK
    05.11.2017 WK upd
    [Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz], [Sonderseiten]
    [Bus], [Regionalbahn], [S-Bahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
    [Home]
    Wolfgang Kollorz
    Kontakt