Aktuelles vom Regionalverkehr
15.12.2014 Änderungen zu Fahrplanwechsel

Foto: Gerhard Schneider Wichtigste Veränderung zum Fahrplanwechsel am vergangenen Wochenende ist das Einsatzende der Baureihe 610. Letzte planmäßige Leistung war RE 3469, der am Samstag um 19:48 Nürnberg Hbf vierteilig verließ. In Pegnitz trennten sich dann die Wege: Drei Teile fuhren weiter nach Hof, ein Teil als RE 3429 nach Bayreuth, von wo aus es als Lt 71646 weiter nach Hof ging.
Damit hat eine Ära "erster Deutscher Pendolino" seinen Abschluss gefunden. Nach einer offiziellen Abschiedsfahrt morgen werden die restlichen in Hof verbliebenen 8 Züge noch in dieser Woche nach Hamm ins Stillstandmanagement verbracht.

Folgende weitere Veränderungen:
  • Umbeheimatung von 612 140 und 141 von Kaiserslautern nach Hof
  • Umbeheimatung von 641 040 von Haltingen nach Hof
  • Ende des n-Wagen-Einsatzes in Würzburg; alle noch betriebsbereiten Fahrzeuge wechselten nach München
  • Umbeheimtung von 425 044 und 046 sowie 426 031, 032 und 034 von München nach Würzburg
  • Umbeheimatung von 111 057, 171, 173 und 224 nach München; 111 170 ging nach Köln
Die entsprechenden Fahrzeuglisten werden in den nächsten Tagen aktualisiert.
  
05.12.2014 Die Baureihe 140 im Reisezugverkehr in Franken - Ein Rückblick

Foto: Klaus J. Ratzinger Ab sofort wagen wir wieder einen Blick zurück in die Vergangenheit bei Nahverkehr Franken:
Bevor E-Talente, 143er und 141er vor den S-Bahnen bzw. Nahverkehrszügen zum Einsatz kamen, trug die Baureihe 140 die Hauptlast des Nahverkehrs rund um Nürnberg. Die Loks kamen ab 1969 in die Frankenmetropole und lösten nach und nach die Vorkriegsbaureihen 118 und 144 ab. Die wendezugfähigen Maschinen aus der 700er und 800er Nummerngruppe
Foto: Robert Luff eigneten sich besonders für den Einsatz mit Silberling-Wendezuggarnituren.

Die 140er waren in Nürnberg stets eine Zwischenlösung, handelte es sich dabei doch um eine Güterzuglok. Als in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre mehr und mehr 141er zur Verfügung standen, übernahmen diese die letzten Leistungen der Altbau-Elektroloks und verdrängten 1983 auch die Baureihe 140 weitgehend aus dem Reisezugdienst rund um Nürnberg.

Leider haben wir nicht von allen Lokomotiven Aufnahmen vor Zügen des Nahverkehrs. Insbesondere gilt dies für die neueren Farbgebungen. Da die Loks auch planmäßig Güterzüge fuhren, gibt es zum ersten Mal auf Nahverkehr Franken auch solche Leistungen zu sehen.

Wir haben viel historisches Bildmaterial zusammengestellt und in einer Beheimatungsliste sichtbar gemacht. Weitere Aufnahmen werden folgen. Vielen Dank an die Fotografen, die uns hierbei unterstützt haben.

=> Baureihe 140
  
24.10.2014 Neue Bilder

  • 610 006
  • 610 001, 009
  • 612 020, 021, 074, 086
  • 614 063, 064, 067, 070
  • 628 241, 314
  • 642 006, 060, 061
  •   
    17.09.2014 Neue "Bahnland-Bayern"-Lok vorgestellt

    Foto: Wolfgang Kollorz Heute Vormittag haben die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) und DB Regio Bayern am Nürnberger Hauptbahnhof eine neue "Bahnland-Bayern"-Lok vorgestellt. Nachfolger für 111 017, welche nach knapp vier Jahren ihre Werbung in den nächsten Tagen verlieren wird, ist eine Nürnberger Maschine der Baureihe 146. Mit zwei Doppelstockwagen am Haken fuhr die frisch dekorierte Lok um 11:14 auf Gleis 23 ein und wurde von zahlreichen geladenen Gästen und Eisenbahnfreunden empfangen.
    Foto: Wolfgang Kollorz Anschließend wurde das Triebfahrzeug vom bayerischen Verkehrsminister Joachim Herrmann, von BEG Geschäftsführer Johann Niggl sowie von Hansrüdiger Fritz, dem Vorsitzenden der Regionalleitung DB Regio Bayern feierlich getauft.

    Die künftigen Einsatzgebiete der auffälligen Lok sind zukünftig vor Allem die Strecken Würzburg - Frankfurt (M) und München - Passau, wobei die Zuführung über die Verbindungen Nürnberg - Regensburg -
    Foto: Wolfgang Kollorz München und Nürnberg - Würzburg erfolgen wird.

    Wie schon beim Vorgänger "Maxl" wird es auch 146 246 ab Februar 2015 als HO-Modell von der Firma Roco angeboten werden.

    Neben einigen Fotos von der Lokomotive in der Regiowerkstatt sowie am Nürnberger Hauptbahnhof hier noch ein paar Impressionen von der Einfahrt, den Ansprachen und der Taufe.
    Für die Fotografen wurde ein erstes Handmuster des Modells gezeigt.
    Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz Foto: Wolfgang Kollorz

      
    03.05.2014 Neue Bilder

  • 425 046, 147
  • 426 035
  • 641 029, 031
  • 80-34 323
  •   
    10.02.2014 Neue Unterflur-Radsatzdrehmaschine in Hof fertiggestellt

    Auf dem Gelände des Werkes Hof errichtete DB Regio Nordostbayern in den vergangenen 9 Monaten eine neue Halle mit integrierter Unterflur-Radsatzdrehmaschine (URD). Von den investierten 3,8 Millionen Euro finanzierte der Freistaat Bayern aus Pönalemitteln 3,5 Millionen Euro.

    Die 815 Quadratmeter große Halle beherbergt neben der URD auch einen 5-Tonnen-Kran für Arbeiten an der URD und die Instandhaltung von Triebfahrzeugen sowie ein Messgleis mit Gleiswaage. Die eingleisige Halle wurde beidseitig angeschlossen, auf der Südseite entstand ein zusätzliches Abstellgleis.

    Die neue Anlage entlastet die im Werk Nürnberg vorhandene URD und steht auch anderen Eisenbahn-Verkehrsunternehmen offen.

    Foto: Wolfgang Kollorz

    Nach der Schlüsselübergabe an Uwe Domke, Geschäftsleiter von DB Regio Nordostbayern, begab sich als offiziell erstes Fahrzeug 612 165 zur Fußpflege. Der Abdrehvorgang an einem Radsatz konnte live mitverfolgt werden.
      Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    05.01.2014 FTX mit Ersatzgarnitur

    Foto: Marius Sinkel "Zwischen den Jahren" kam erstmals die in unserer Meldung vom 14.12.2013 erwähnte Ersatzgarnitur zwischen Bamberg und Sonneberg bzw. Saalfeld zum Einsatz. 111 106 hatte mit den Wagen 80-35 139, 31-34 154 und 22-35 822 die Ehre, für einen ausgefallenen 442.1 einzuspringen. Die Jahreswende verbrachte die Garnitur in Coburg.
    Wie im Bild zu erkennen, wurde der Steuerwagen defekt. Ab RB 59350 stand wieder ein 442 zur Verfügung, der ab dieser Fahrt übernahm.
    Für den Steuerwagen dürfte dies der letzte Einsatz in Franken gewesen sein, denn er wird nach München umbeheimatet.
      
    02.01.2014 Neue Bilder

  • 425 045, 052, 145, 146, 147, 149
  • 426 029, 031, 032, 035
  • 641 026, 028, 037, 039
  •   
    18.12.2013 Weitere Loks abgestellt

    Foto: Rolf Syrigos In den letzten Wochen und Monaten wurden weitere Triebfahrzeuge der Baureihen 111 und 143 abgestellt. Sieben dieser Maschinen traten heute ihre vorerst letzte Reise ins Hammer Stillstandsmanagement an. Auf unserer Aufnahme ist der von 111 186 gezogene Zug kurz nach Neustadt an der Aisch zu sehen.
      
    18.12.2013 Neue Bilder

    Von den agilis Triebwagen 440 415 und 418 wurden Aufnahmen hochgeladen.
    => Baureihe 440
      
    14.12.2013 Änderungen zum Fahrplanwechsel

    Der Fahrplanwechsel steht vor der Tür, hier nun die wesentlichen Änderungen im Fahrzeugbestand:
    • Bei den Lokomotiven gibt es in Nordbayern keine Veränderungen. Lediglich die bereits abgestellte 143 894 wurde außer Betrieb gesetzt. Somit wurde mit 12 Maschinen der Ziel-Bestand für die S2 erreicht.
    • Mehr Bewegung gibt es bei den Triebwagen. Aufgelöst wurde der Hofer 628-Bestand, die drei verbliebenen Züge gehen nach Kempten. Die bisherigen 628-Leistungen wurden vom 610 übernommen.
      Neu sind gleich drei Baureihen in Franken:
      In Würzburg wird ein 425/426-Bestand aufgebaut, Hof setzt die Baureihe 641 neu ein.
    • Bei den Wagen wird der Nürnberger n-Wagen-Bestand aufgelöst. Die Leistungen des Allersberg-Express werden zukünftig mit drei Bpmz- und einem ABvmz-Wagen des München-Nürnberg-Express gefahren, welche an DB-Regio (Werk München-Pasing) übereignet wurden.
      Die Gestellung von Ersatzgarnituren für den FTX wird in den Würzburger n-Wagen-Laufplan integriert. Ferner enthält der FTX mit RE-D 59322 und 59331 wieder zwei DoSto-Leistungen.
    • Die Doppelstockwagen 1997 wechseln bis auf zehn Wagen alle nach München, im Gegenzug kommen die DoSto 2003 des München-Salzburg-Express nach Nürnberg und werden auf dem Ring Ost zum Einsatz kommen.
    Die Fahrzeuglisten werden in den nächsten Tagen angepasst.
      
    03.12.2013 Hofer 641-Bestand vollzählig

    Seit heute ist der für das Werk Hof vorgesehene Bestand an Triebwagen der Baureihe 641 komplett. Mit 641 026, der in den letzten Wochen leihweise vom badischen Werk Haltingen aus eingesetzt wurde, gelangte das sechste Fahrzeug zurück in seine neue Heimat. Indes werden Überlegungen angestellt, ob ein Bestand von 6 Triebwagen für einen 6-tägigen Umlaufplan ausreichend ist. Möglicherweise wird ein siebtes Fahrzeug nach Bayern ganz oben geholt.
    => Fahrzeugliste 641
      
    18.10.2013 Werkstattneubau vollendet

    Nach insgesamt drei Jahren Bauzeit nahm DB Regio Franken heute die neue Regiowerkstatt in Nürnberg-Gostenhof vollständig in Betrieb. 66 Millionen Euro wurde auf etwa 130.000 Quadratmetern investiert, damit die Nürnberger Ostwerkstatt (Wagenunterhaltung) und die alte Regio-Werkstatt (Triebfahrzeuge) geschlossen werden können und die Unterhaltungsarbeiten in einem neu errichteten Werk nach den neuesten Arbeitsrichtlinien ausgeführt werden können. Die neue Fahrzeuginstandsetzungshalle wird durch eine Außenwaschanlage, eine Unterflur-Radsatz-Drehmaschine, eine Unterflur-Waschanlage sowie eine Innenreinigungsanlage ergänzt.

    62 Lokomotiven und 146 Reisezugwagen sowie 64 Elektro- und 41 Dieseltriebwagen werden im neuen Werk unterhalten. Sie werden in den Teilnetzen S-Bahn-Nürnberg, Mittelfrankenbahn, Franken-Thüringen-Express, Mainfrankenbahn sowie im Main-Spessart-Express und im RE-Verkehr nach München eingesetzt.

    Grußworte vom Bayerischen Verkehrsminister Joachim Herrmann, Nürnbergs OB Ulrich Maly, dem DB-Konzernbevollmächtigten Klaus-Dieter Josel, DB-Regio Finanzvorstand Norbert Klimt sowie DB-Regio Franken Chef Hilmar Laug rundeten die Eröffnungsveranstaltung ab.
      Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz

    Foto: Wolfgang Kollorz
      
    13.10.2013 Fahrzeugseiten zu den Baureihen 425 und 426 online

    Den im Dezember 2013 beginnenden Einsatz der Baureihen 425 und 426 bei DB Regio Franken haben wir bereits im August (siehe Meldung unten) angekündigt. Seit gestern sind nun auch die Fahrzeugseiten (Übersichtsseite, Fahrzeuglisten) online. Die Rubrik "Technische Daten" wird in den nächsten Tagen folgen.
    Im Moment befindet sich je ein Triebwagen zur Personalschulung in Würzburg. Ab Dezember werden entgegen ursprünglicher Planungen nun zunächst nur die bisher durch 612 gefahrenen RE-Leistungen Bamberg - Würzburg auf die ETs umgestellt.
    => Baureihe 425
    => Baureihe 426
      
    02.08.2013 Erste 425/426 in Franken eingetroffen

    Foto: Wolfgang Kollorz Diverse Leistungen der Mainfrankenbahn, die heute noch mit n-Wagen verkehren, sollen ab Dezember 2013 auf die Baureihen 425 und 426 umgestellt werden Ebenso der Abschnitt Würzburg - Bamberg der RE-Verbindung Würzburg - Hof. Hierzu werden in Würzburg einige der im Raum München freiwerdenden Garnituren beheimatet. Foto: Wolfgang Kollorz Die ersten zwei dieser Züge sind heute von München nach Schweinfurt überführt worden, weil dort in Kürze die Personalschulungen an diesen Fahrzeugen beginnen.

    Unsere Aufnahmen zeigen 426 030 und 425 047 als Lr 70700 nördlich von Baiersdorf.
      
    31.07.2013 Softwarewechsel beim Franken-Thüringen-Express

    Ein eingeschränktes Betriebsprogramm ohne Flügelungskonzept wird in den nächsten Wochen beim FTX gefahren. Vom 31. Juli bis einschließlich 15. August 2013 wird eine neue Software eingespielt, was einen längeren Werkstattaufenthalt erfordert. Außerdem erhalten die Züge bei diesem Stillstand anstatt der Frontschürzen nun doch noch schwerere Bahnräumer, wie sie auch bei den Zügen der S-Bahn Nürnberg eingebaut sind.
    Das Betriebskonzept sieht während der Umrüstzeit vor, dass alle Züge ab Nürnberg aus je einem 442.2 und 442.3 gebildet sind und so zwischen der Frankenmetropole und Sonneberg pendeln. In Bamberg besteht Anschluss auf 442, die zwischen dort und Würzburg pendeln. Die Anschlusszüge nach Jena werden ab Lichtenfels als 612 verkehren, ein Großteil der RB-Züge wird mit 111 und n-Wagen gefahren. Einzelne Züge fallen aus und werden durch Busse ersetzt.
      
    23.07.2013 Fahrzeugnummern TwinDexx Vario

    Die Triebfahrzeug- und Wagennummern der TwinDexx-Vario-Züge, die als Main-Spessart-Express eingesetzt werden sollen, stehen fest. Näheres ist den Fahrzeuglisten zu entnehmen.
    => Fahrzeugliste 445
      
    12.07.2013 214 Bestand wieder komplett

    Foto: Wolfgang Kollorz Seit heute ist der Bestand der Baureihe 214 wieder komplett.
    => Fahrzeugliste 214
      
    26.05.2013 Neue Bilder

  • 111 199
  • 445 Grafik
  • 612 132
  • 641 037
  •   
    23.05.2013 Neue Triebwagenbaureihe in Franken

    Foto: Gerhard Schneider Seit heute ist eine neue Triebwagenbaureihe in Franken heimisch: 641 037, der früher für Erfurt im Einsatz war, ist seit heute in Hof beheimatet. Fünf weitere Fahrzeuge werden folgen, zwei davon in Kürze. Benötigt werden die Züge für die Leistungen zwischen Bamberg und Bayreuth bzw. Hof. Die 641 teilen sich die Einsätze ab Dezember 2013 mit der Baureihe 612. Die bisherigen 612-Leistungen zwischen Bamberg und Würzburg sollen auf die Baureihe 425 umgestellt werden.
    => Fahrzeugliste 641
      
    04.05.2013 214 005 als Leihlok in Nürnberg

    Da zwei Loks der Baureihe 214 derzeit zur Instandsetzung bei Alstom in Stendal weilen, wurde gestern von dort eine Leihlok zugeführt. Es handelt sich um die ehemalige 212 250, welche als 214 005 bereits im Sommer 2008 zu Erprobungszwecken in Nürnberg weilte.
    => Fahrzeugliste 214
      
    26.04.2013 Verstärkung für Baureihe 642

    Foto: Wolfgang Kollorz Derzeit hat Regio Franken mit Fahrzeugmangel bei der Baureihe 642 zu kämpfen. In den letzten Wochen mussten deswegen immer wieder Zugfahrten ausfallen oder Züge wurden verkürzt. Um die Situation zu entspannen, wurde 642 020 aus Erfurt ausgeliehen. Außerdem übernehmen ab kommender Woche aus dem Stilllager der Verbindung Nürnberg - Lindau Kemptener 612 zwei Zugpaare zwischen Nürnberg und Neuhaus (Pegnitz) von der Baureihe 648. Der freiwerdende LINT wird die Lücke für einen 642 schließen und soll zwischen Roth und Hilpoltstein zum Einsatz kommen.
    Unsere Aufnahme zeigt 642 020 bei der Anreise von Erfurt nach Nürnberg nahe Eggolsheim.
    => Fahrzeugliste 642
      
    13.04.2013 Neue Bilder

  • 111 192
  • 141 012, 015, 021, 024, 025, 027
  • 442 108, 275, 276, 277, 308, 309
  •   
    05.02.2013 Baureihe 214 rangiert in Würzburg

    Durch den vermehrten Einsatz von Triebwagen ist der Rangierlokbedarf in Nürnberg Hbf von vier auf drei Loks gesunken. Seit vergangenem Mittwoch weilt 214 017 zu Ausbildungszwecken in Würzburg. Später soll dort eine Lok im Rangierdienst eingesetzt werden und eine 363 von DB Schenker ablösen.
     
      
    18.01.2013 Neue Bilder

  • 442 104, 107, 271, 272, 275, 307, 310
  •   
    16.01.2013 Lokzug zum Verwerter

    Foto: Wolfgang Kollorz Fünf Nürnberger Loks der Baureihe 143 traten heute ihre letzte Reise an. Als Zuglok fungierte die ADAC-Werbelok 111 024, sie brachte die ebenfalls zur Zerlegung vorgesehene 111 068 aus München mit. Im Fürther Güterbahnhof wurde der Zug komplettiert und fuhr dort gegen 9:20 in Richtung Opladen ab. Damit verließ die mit der ADAC-Werbefolie versehene 111 024 Bayern erstmals in Richtung Nordwesten.
    Unsere Aufnahme zeigt den Zug auf der Fürther Siebenbogenbrücke.
      
    03.01.2013 Main-Spessart-Express an DB Regio Franken vergeben

    DB-Regio Franken hat die Ausschreibung über den Main-Spessart-Express für sich entscheiden können. Von Dezember 2015 bis Dezember 2027 wird sie die stündlichen RE-Züge zwischen Frankfurt und Würzburg mit Verlängerung jeder zweiten Fahrt nach Bamberg betrieben.
    Zum Einsatz kommen Doppelstock-Triebwagen vom Typ TwinDexx Vario des Herstellers Bombardier Transportation. Die zwölf 4-teiligen Triebwagen bieten 425 Sitzplätze, davon 25 in der ersten Klasse. Die Instandhaltung wird im Werk Würzburg erfolgen.  
      
    02.01.2013 Erster 610 abgestellt

    Mit heutigem Datum wurde der erste Triebwagen der Baureihe 610 abgestellt. Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember wurden die Einsätze dieser Züge von 16 Umlauftagen mit durchschnittlich 796 km auf nur 10 Tage mit 334 km zurückgefahren. Ende 2014 soll der Einsatz dieser nur 20 Jahren alten Fahrzeuge voraussichtlich enden. Die noch bis zum Kilometergrenzwert vorhandenen Kilometer werden bis dahin abgefahren, Revisionen sind nicht mehr vorgesehen.
    Als erster hat nun 610 017 seinen Grenzwert erreicht und steht ab heute auf "z".
    => Fahrzeugliste 610  
      

    Archiv: 2012:   Januar-März, April-Juni, Juli-September, Oktober-Dezember
      2011:   Januar/Februar, März/April, Mai, Juni, Juli August-Oktober, November/Dezember
      2010:   Januar, Februar, März, April, Mai/Juni, Juli/August, September/Oktober, November, Dezember
      2009:   Januar, Februar, März/April, Mai, Juni, Juli/August, September, Oktober, November, Dezember
      2008:   Januar, Februar, März, April/Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
      2007:   Januar, Februar/März, April, Mai, Juni, Juli/August, September/Oktober, November, Dezember
      2006:   Januar, Februar, März/April, Mai, Juni, Juli/August, September, Oktober, November, Dezember
      2005:   Januar, Februar, März, April, Mai, Juni-September, Oktober, November, Dezember
      2004:   Januar/Februar, März/April, Mai/Juni, Juli/August, September, Oktober, November, Dezember
      2003: Januar/Februar, März, April, Mai, Juni, Juli/August, September, Oktober/November, Dezember
      2002: November/Dezember

    last update:
    16.12.2014 WK
    [Index], Aktuell, [Fahrzeugpark], [Streckennetz]
    [Bus], [S-Bahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
    [Home]
    Wolfgang Kollorz
    Webmaster