Die Fahrzeuge im Regionalverkehr
Dieseltriebwagen Baureihe 642

642 116; Foto: Gerhard Schneider

Technische Daten

Fahrzeugliste Regiowerkstatt Nürnberg
Fahrzeugliste Aschaffenburg

Ende der 1990er Jahre schrieb die DB eine größere Anzahl von Dieseltriebwagen aus, mit dem Ziel, den Betrieb auf Nebenbahnen wirtschaftlicher zu gestalten und dort die verbliebenen lokbespannten Züge abzulösen. Es wurden gut 500 Triebwagen, aufgeteilt in acht Baureihen, bei der Fahrzeugindustrie bestellt. Die stückzahlenmäßig größte Baureihe war der Desiro von Düwag bzw. Siemens, er wurde als Baureihe 642 in 231 Exemplaren beschafft.

642 612+615; Foto: Wolfgang Kollorz Im Frühjahr und Sommer 2001 erhielt Nürnberg aus Neulieferungen 28 Triebwagen, im Herbst 2002 folgten 10 weitere. Einsatzschwerpunkt waren diverse Nebenbahnen in Mittel- und Unterfranken. Im Jahre 2004 gingen sechs nicht mehr benötigte Triebwagen nach Kempten. 10 Fahrzeuge wurden Anfang 2006 nach Aschaffenburg umgesetzt. Sie sind auf den von der Westfrankenbahn betriebenen Strecken rund um Aschaffenburg unterwegs.

642 107; Foto: Wolfgang Kollorz Die in Nürnberg verblie-
benen 22 Triebwagen be-
dienen weiterhin haupt-
sächlich die Nebenbahnen in Mittelfranken, in Oberfranken wird Bamberg - Ebern und Lichtenfels - Neuenmarkt-Wirsberg befahren.

Im Dezember 2008 waren größere Veränderungen zu verzeichnen: Unter dem Namen "Mittelfranken-Bahn" haben neue Treibwagen der Baureihe 648 die 642 von der Strecke Neustadt (Aisch) - Steinach - Rothenburg (ob der Tauber) und der Gräfenbergbahn verdrängt. Daher konnte die Hälfte des Bestandes in Richtung Kaiserslautern abgegeben werden.



06.01.2014 WK [Index], [Aktuell], [Fahrzeugpark], [Streckennetz]
[Bus], [S-Bahn], [Straßenbahn], [U-Bahn]
[Home]
Wolfgang Kollorz
Webmaster